Warum tragen manche Käsesorten
die zusätzliche Bezeichnung AOP?

AOP ist eine Abkürzung von „Appellation d’Origine Protegée“ und bedeutet, dass der Name des Käses untrennbar mit einer Region verbunden und ein geschützter Markenname ist. Diese Bezeichnung ersetzt seit 2009 die Abkürzung AOC. Voraussetzung für die Erteilung des AOP-Siegels und Zertifikates ist nach Verordnung (EU) Nr. 1151/2012 die strenge Einhaltung vorgegebener und kontrollierter Bedingungen. Dafür ist das Produkt des Herstellers dann nach französischem und europäischem Recht in Produktion und Verkauf geschützt.

  • Die Produktion erfolgt komplett auf traditionelle Weise.
  • Die Zutaten stammen aus einem bestimmten geographischen Gebiet, die Milch von regionalen Rinderrassen, das Produkt wird in dieser Region hergestellt und ist dort komplett oder mindestens einige Zeit über gereift.
  • Die Eigenschaften des Erzeugnisses sind konstant und
    entsprechen klar definierten Qualitätsstandards.
  • Die Herstellung wird streng von einer Kontrollkommission
    überwacht und reguliert.

Links:

Für weitere Informationen stehen Ihnen folgende Seiten zur Verfügung:

http://www.inao.gouv.fr/